Softing’s mobilLink Power Interface kann jetzt mit Emerson’s AMS Instrument Inspector verwendet werden

Beschreibung

mobiLink Power vereinfacht den mobilen Zugriff auf Feldgeräte für Anwender in der Prozessindustrie und unterstützt die drei am häufigsten verwendeten Kommunikationsprotokolle: HART, Foundation Fieldbus (FF) und PROFIBUS PA. Das Gerät hat eine integrierte Stromversorgung, so dass beim Einsatz in Werkbankanwendungen keine zusätzlichen Komponenten benötigt werden. Für mobiLink Power ist jetzt ein FDI CommServer (Field Device Integration Communication Server) verfügbar, der den Zugriff auf Foundation Fieldbus (FF) Geräte mit Emersons AMS Instrument Inspector ermöglicht.

AMS Instrument Inspector bietet einen PC-basierten HART- und Foundation Fieldbus-Host mit FDI-Technologie und erfüllt damit Emersons Engagement für Offenheit und die Unterstützung der neuesten Geräteprotokollstandards. Mit AMS Instrument Inspector steht eine einfache Lösung für die Geräteintegration zur Verfügung, mit der Anwender problemlos die grundlegenden Aufgaben der Gerätekonfiguration durchführen können. Dank des einheitlichen FDI-Standard lassen sich Feldgeräten problemlos in die Vielzahl der in der Prozessindustrie verwendeten Netzwerke, Betriebssysteme und Steuerungssysteme integrieren. FDI bietet eine zukunftssichere Lösung für eine einheitliche Geräteintegration für alle Steuerungssysteme, Feldgeräte und Protokolle.

Greg Rome, Produktmanager in Emersons Geschäftsbereich Reliability Solutions, erklärt: „Wir freuen uns sehr, durch die Integration von Softing‘s mobiLink Power, das die FDI-Technologie nutzt, eine RoHS-konforme Foundation Fieldbus-Lösung anbieten zu können.“
„Mit der Bereitstellung von mobiLink Power für den AMS Instrument Inspector setzen wir unser Engagement fort, Anwendern maximale Flexibilität beim Zugriff auf Feldgeräte zu bieten”, so Thomas Hilz, VP Strategic Accounts bei Softing.

Medien

Galerie

Webseite

Downloads

Scroll to Top